Audiobrainfood 2.0

gehirn2 c76b322d

Unser Gehirn arbeitet in verschiedenen Frequenzen, die jeweils von unserem aktuellen Zustand abhängig sind. Mit auditiven Reizen in Form von speziellen Frequenzen können wir diese Gehirnwellen beeinflussen und auf einen gewünschten Zustand synchronisieren. Die Zustände sind u.a. bekannt als Gamma, Beta, Alpha, Theta-Wellen …

Audiobrainfood 2.0 nutzt entweder binaurale oder isochrone Beats, um die Wirkung und Erfahrung der Musik oder Meditation zu verstärken. Binaurale Beats sind eher unterschwellig, wohingegen isochrone Beats leichter herauszuhören sind und auch ohne Kopfhörer ihre Wirkung entfalten können. Dennoch raten wir bei beiden Versionen einen Kopfhörern zu verwenden.

Darüber hinaus verwenden wir mit unseren Audiobrainfood 2.0 Meditationen Silent Subliminals.
“Sub” bedeutet “unter” und das Anhängsel “limen” “Schwelle”. Man kann das Wort „Subliminal“ auch als “unterschwellig” übersetzen. Also, Silent Subliminals sind unterschwellige Botschaften (Affirmationen), die das menschliche Gehör nicht bewusst wahrnehmen kann, die vom Unterbewusstsein dennoch aufgenommen werden.

WIE ist das möglich?

gehirn3 7c969aa4

Binaurale Beats

Diese Beats eignen sich vor allem für die sogenannte “Gehirnhälftensynchronisation.” Binaurale Beats entstehen dann, wenn jedes Ohr mit einer unterschiedlichen Frequenz bespielt wird. Unser Gehirn ermittelt automatisch die Differenz der beiden Frequenzen und wird dadurch in den jeweiligen Zustand stimuliert. Damit die beiden Frequenzen auch wirklich nur in eines unserer Ohren kommen, sind Kopfhörer unabdingbar!

gehirn4 03d18f9a

Isochrone Beats

Isochrone Beats entstehen durch einen Puls einheitlicher Frequenz. Dieser Puls wird – je nach Hertz – mehre Male pro Sekunde gesendet und kann so unsere Gehirnwellen beeinflussen. Da die Frequenz nicht aus der Differenz entstehen muss, funktionieren Isochrone Beats auch ohne Kopfhörer!

gehirn7 3b99767f

Silent Subliminals

Die Idee von unterschwelligen Botschaften ist nichts Neues. Früher, und teils noch heute, wurden “Botschaften” mit  Hintergrund-Sounds vermischt, so dass sie nicht mehr gehört werden konnten. Dieses Verfahren nannte man „Maskieren“, und es hat mit der Silent Subminials-Technologie rein gar nichts zu tun. Man kann Silent Subliminals zwar ebenfalls mit Klängen mischen, doch muss da gar nicht sein.
Denn man braucht sie nicht zu überdecken oder zu verstecken; schließlich sind sie ja von vornherein bereits “unhörbar”.

Einer der größten Vorteile gegenüber hörbaren gesprochenen Affirmationen und Afformationen liegt auf der Hand: Silent Subliminals sind zu keinem Zeitpunkt aufdringlich. Du wirst sie überall „anhören“ können, ohne dass Du Dich davon gestört fühlen wirst. Es sind Botschaften die in den unhörbaren Bereich gebracht wurden und dennoch verarbeitet werden.

Unser Gehirn hat je nach Situation und Stimmung eine bestimmte Gehirnwellenfrequenz. Wenn wir schlafen ist diese Frequenz besonders niedrig. Bei hoher Aktivität dagegen steigt die Schwingung.
Durch Binaurale und Isochrone Beats können wir unsere Gehirnwellen auf einen gewünschten Zustand anregen und die Vorteile dieser Zustände nutzen. Mit Hilfe von Silent Subliminals können wir an unseren Überzeugungen und Glaubenssätzen mit Hilfe von Affirmationen arbeiten.
Im Folgenden siehst Du die wichtigsten Frequenzen auf einen Blick …

gehirn6 39ebc815

DELTA

0,2 Hz – 4 Hz
Langsame und tiefe Frequenz für absolute Entspannung und Schlaf. Das Bewusstsein ist deaktiviert, nur das Unterbewusstsein ist aktiv. Deltawellen sind die langsamsten Gehirnwellen. Wenn Deltawellen vorherrschen, regeneriert sich der Körper. In diesem Zustand träumt man nicht.

THETA

4 Hz – 8 Hz
Leichter Schlaf oder extreme Entspannung. Theta ist bekannt als Hyper-Suggestibilitäts-Zustand, in dem mentales Programmieren mittels aufgenommener Autosuggestionen und Affirmationen am effektivsten ist.
In diesem Zustand ist unser Bewusstsein reduziert, gleichzeitig wird der Zugang zum Unterbewusstsein geöffnet.Die Traumwelt ist zum Greifen nahe.

ALPHA

8 Hz – 12 Hz
Unmittelbar nachdem wir die Augen schließen und entspannen, beginnt unser Gehirn Alphawellen zu produzieren. Im Alpha-Zustand empfinden wir angenehme Ruhe und Entspannung. Aber gerade so, dass wir besonders empfänglich für neue Informationen und offen für Suggestionen und/oder Affirmationen sind. Dieser Zustand eignet sich also vor allem zum lernen und der Integration neuer Informationen.

Gamma

30 Hz – 80 Hz
Gamma ist wohl eine der interessantesten Frequenzen.
Untersuchungen von Richard Davidson von der University of Wisconsin, der die Hirnströme meditierender Mönche analysierte, zeigten, dass während der Zustände, die Meditierende als den klaren Geist beschreiben oder als ein starkes Gefühl der Empathie, so genannte Gamma-Oszillationen mit großer Amplitude auftraten. Die Konzentration und Wahrnehmung ist besonders stark.

Probehören

AUDIOBRAINFOOD VOL1

Bald ist es soweit, im Dezember erscheint unser neues Album Audiobrainfood Vol 1.
Hier wirst Du alle oben aufgeführten Techniken als mp3 Datei erleben können.

  • Meditationen
  • Freqenz-Brainfood zum Fokussieren
  • Schnell aktiv und wach werden
  • Relaxen und Entspannen
  • Affirmationen mit und ohne Musik als Silent Subliminals
  • Frequenz-Brainfood zur Glaubenssatzarbeit

Mit Neurofeedback überprüft

EEG

Muse ist ein EEG-Gerät, das von Neurowissenschaftlern auf der ganzen Welt verwendet wird. Muses fein kalibrierte EEG-Gehirnsensoren (2 auf der Stirn, 2 hinter den Ohren, plus Referenzsensoren) Messen kleine elektrische Felder in Ihrem Gehirn, und Kopfbewegungssensoren erkennen selbst kleinste Bewegungen
von Kopf und Körper. 

Medi ergebniss 923b7058

Schon nach kurzer Zeit kommt das Gehirn zur Ruhe und die Hirnströme beginnen sich zu beruhigen. Diese Messung wurde mit dem Titel 6. Silence Relaxation Meditation 20 – 5,0 – 20 Hz Binaurale Beats gemacht.

Was noch wichtig sein könnte

DAS SOLLTEST DU BEACHTEN

Bitte wende die unterschiedlichen Formen von Audiobrainfood 2.0 nicht an, wenn Du am Straßenverkehr teilnimmst oder Maschienen bedienst! Du solltest diese Dateien nur in einem passenden Umfeld anwenden.

FÜHLEN SICH KLEINKINDER ODER HAUSTIERE DURCH SILENT SUBLIMINALS GESTÖRT?

Haustiere (vor allem Hunde und Katzen) und auch kleine Kinder hören die stillen Subliminals sehr deutlich!

Daher sollten sie nicht dauerhaft, nicht zu laut und nicht ständig Silent Subliminals ausgesetzt sein, so wie bei Musik oder Fernseher-Geräuschen. Man kann sich durch hörbare Silents deutlich im Schlaf gestört fühlen, oder weil sie glatt verwirrt werden, wenn sie Ihre Stimme hören, aber Ihr Mund sich nicht bewegt, oder sie gar nicht im Raum sind etc.

Hier die Hörspektren einiger Säugetiere:
Mensch 20-20.000Hz
Hund 15-50.000Hz
Katze 60-65.000Hz
Delphin 150-150.000Hz

HABEN ALLE ANWENDER ERFOLG MIT DEM PRODUKT?

Nicht alle Anwender werden Erfolg haben, z.B. Menschen die unter Schwerhörigkeit oder Taubheit leiden. Jedoch die Anwender, die Erfolg haben, werden Veränderungen spüren. Wie wunderbar wäre es, wenn Du zu denen gehörst, die Erfolg haben werden?

KANN ICH MEINE SILENTS IM SCHLAF ANHÖREN?

Wir würden das nicht tun. Wir verstehen zwar die Motivation dahinter, aber das Problem ist, dass Silents zwar unhörbar sind, aber nicht leise. Auch wenn Du die Lautstärke sehr leise drehst, wirken ein paar Dezibel auf Deinen Körper und Deine Psyche ein. Es ist so. als würdest Du neben Dir am Kopfkissen sitzen und ständig auf Dich selbst einreden. Auch wenn es noch so lieb gemeint ist: Das stört die Ruhephasen und ist kontraproduktiv. Ein unausgeschlafener Mensch ist anfällig für Krankheit und schlechte Laune.

WARUM MUSIK IN DER MEDITATION?

Musik kann dich beruhigen

Meditationsmusik stimuliert das parasympathische Nervensystem. Das bewirkt, dass unser Körper in den Entspannungsmodus umschaltet. Körperfunktionen wie Verdauung und Muskelentspannung werden aktiviert und unser Blutdruck gesenkt.

WIE MEDITIERT MAN ALS ANFÄNGER?
Diese Anleitung in acht Schritten, hilft Dir die Meditation gut durchzuführen:
  1. Einen ruhigen Ort wählen. …
  2. Warme, bequeme Kleidung tragen. …
  3. Angenehme Sitzposition finden. …
  4. Aufrechte Körperhaltung. …
  5. Wecker stellen. …
  6. Mediation starten: Atem wahrnehmen. …
  7. Gedanken ziehen lassen. …
  8. Meditation enden: langsam zurückkehren
WIE LANGE BRAUCHT ES BIS MEDITATION WIRKT?

5-10 Minuten: Bei 5-10 Minuten Meditation am Tag wirst Du nach ein paar Wochen schon Wirkungen bemerken, die über die Klarheit und Ruhe direkt nach der Meditation hinausgehen.

WANN MEDITIERE ICH RICHTIG?

Setzt oder legst Du Dich zum Meditieren hin? Nimmst Du Dir Zeit für Dich? Atmest Du ruhig und versuchst Dich auf etwas bestimmtes zu konzentrieren – den Atem, ein Bild, ein Ton, ein Mantra? Wenn ja, dann machst Du alles richtig.

Bonus zum Album

Meister meines Lebens
Declaration

Wir haben zum Album einen besonderen Bonus!
Die Declaration “Ich bin Meister meines Lebens” Es ist wie ein Vertrag mit Dir selbst. Es kann Dir helfen authentischer zu werden. Mehr zu Dir selbst zu stehen. In die Umsetzung zu kommen. Achtsamer mit Dir und anderen zu sein. Wenn Du sie regelmäßig anwendest, dann wird es Deine Überzeugung und verändert Dein Sein.

Wie kannst Du es anwenden und was ist der Unterschied zu den verschiedenen Versionen?

  1. Du liest und sprichst die Declaration jeden Tag bevor Du in den Tag startest oder bevor Du schlafen gehst. Du kannst es laut aussprechen oder innerlich für Dich.
  2. Du hörst dir die unterschiedlichen Versionen an
    • BINAURALE BEATS VERSION 1
      Hier hörst Du mit Musik und den passenden Beats die Declaration, so dass Dein Gehirn sie gut verarbeiten kann. Diese Version funktioniert nur mit Kopfhörern.
    • ISOCHRONE BEATS VERSION 2
      Dies ist wie Version1 nur mit einer anderen Technik. Du kannst diese Version auch ohne Kopfhörer anwenden.
    • SILENT SUBLIMINALS MIT AUDIO VERSION 3
      In dieser Version hörst Du nur die Musik und dennoch gibt es die Affirmation der Declaration in der Musik mit Hilfe von Silent Subliminals
    • SILENT SUBLIMINALS PURE VERSION 4
      Beim Abspielen des Tracks hörst Du nichts bewusst, doch die Declaration läuft im nicht hörbaren Bereich. Du kannst sie also immer laufen lassen, ohne das Du andere stören wirst. Bitte beachte hierbei, dass Du zuvor die Lautstärke passend einstellst. Auch wenn Du bewusst nichts wahrnimmst, ist es wichtig, sonst kann es zu Kopfschmerzen kommen.
Keuchel-Kluth

© Keuchel-Kluth GbR. All rights reserved.

Keuchel-Kluth

INSTITUT FÜR POTENTIAL DEVELOPMENT
Wuppertaler Str. 119
42653 Solingen

Sicherheit

Kontakt

info@keuchel-kluth.de
Benedikt Kluth
Mobile: +49 179 2415 132
Maria Keuchel
Mobile: +49 157 7384 6749


Besuch uns doch einfach mal auf unseren Seiten und Kanälen.

Visualbrainfood

Audiobrainfood

Telegram